Sie sind hier: Startseite Aktuell

Nachrichten

Die Proteinkinase DYRK1A integriert und synchronisiert die mitochondriale Importmaschinerie
Mitochondriale Proteine werden im Zytosol synthetisiert und in die Mitochondrien importiert, wo sie dazu beitragen, dass die in unserer Nahrung enthaltenen Energie in die für die Zelle nutzbare Energieform Adenosintriphosphat (ATP) umgewandelt wird.
Nils Wiedemann in die Academia Europaea gewählt
Freiburger Biochemiker wird für herausragende Leistungen in der Mitochondrienforschung ausgezeichnet
Trauer um Professor Karl Decker
Der langjährige Direktor der Biochemie II ist im Alter von 99 Jahren verstorben.
Ein Gigant namens MIMAS in den Zellkraftwerken
Freiburger Forschungsteam entdeckt Mega-Proteinkomplex mit überraschenden Eigenschaften in Mitochondrien. Der ungewöhnlich große Komplex mit Namen MIMAS vereint vielerlei unterschiedliche Funktionen für die Zelle. MIMAS könnte auch als Begründer eines eigenen Ordnungsprinzips in der inneren Mitochondrienmembran fungieren.
Freiburger Forschungsteam klärt signalabhängige Bildung von Mitochondrien auf
Wissenschaftler*innen zeigen erstmals den Transport positiv geladener Signalsequenzen durch negativ geladene Furche
Chris Meisinger in Academia Europaea berufen
Freiburger Biochemiker für herausragende Leistungen in der Forschung an Mitochondrien gewürdigt
Evolutionäres Tuning eines zelluläres ‘Kraftwerks‘
Freiburger und Bonner Forschenden gelingt die erste umfassende Darstellung der Proteinmaschinen in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zelle
Bildung von Poren in Mitochondrien-Membran aufgeklärt
Studie eines Teams um Forschende aus Freiburg und Kyoto untersucht Bildung von Beta-Fass-Membranproteinen, aus denen die Poren bestehen
Mitochondrien stellen sich effizient auf veränderte Stoffwechselbedingungen ein
Freiburger Forschende zeigen, dass dafür zwei Proteinkomplexe miteinander kommunizieren können
Proteinmaschine der Atmung wird sichtbar
Forschende zeigen hochauflösende elektronenmikroskopische Untersuchung von molekularen Maschinen der Atmungskette
Eiweißmoleküle in Mitochondrien erstmals klar zugeordnet
Neue Erkenntnisse ermöglichen, die Zusammenhänge von Defekten der mitochondrialen Eiweiße und Erkrankungen des Herz-Kreislaufs- und Nervensystems im Detail zu erforschen
Nikolaus Pfanner erhält Schleiden-Medaille der Leopoldina für Erkenntnisse zu Mitochondrien
Freiburger Zellbiologe hat entscheidend zum Verständnis des Membransystems von Mitochondrien beigetragen
Zellkontrolle der Mitochondrien entschlüsselt
Freiburger Forscher entdecken ein Signalprotein, das den Aufbau der Zellkraftwerke des Menschen steuert
Vier Lehrpreise für die Biochemie
Das Institut für Biochemie und Molekularbiologie erhält vier Lehrpreise von den Studierenden.
Grundlage für die lebensnotwendigen Zellkraftwerke
Forschende klären die Funktionsweise der Fass-Poren-Bildung in der Außenmembran von Mitochondrien auf
Helmut-Holzer-Preis 2020 für Nora Vögtle
Die Freiburger Biochemikerin erhält den Preis der Wissenschaftlichen Gesellschaft Freiburg für ihre Arbeit zur mitochondrialen Qualitätskontrolle
Gastprofessur für Nikolaus Pfanner in Kyoto
Der Freiburger Biochemiker und Molekularbiologie wurde zum ‚Distinguished Guest Professor‘ an der Kyoto Sangyo University ernannt.
TOM, die Eintrittspforte der Zellkraftwerke
Struktur und Funktionsschritte der Eintrittspforte der Mitochondrien wurden in einer Zusammenarbeit von japanischen und Freiburger Forscherteams aufgeklärt
Ehrendoktorwürde für Nikolaus Pfanner
Der Freiburger Biochemiker und Molekularbiologie wurde durch die Medizinische Fakultät Bochum ausgezeichnet
Stress in den Zellkraftwerken
Freiburger Forscher entdecken neues Prinzip, mit dem sich Zellen vor Defekten in ihren Mitochondrien schützen
Tür und Türsteher zugleich
Der Proteinkomplex TOM regelt den Zugang von Proteinen zu den Zellkraftwerken –Chris Meisinger will verstehen, welche Signalwege die Auswahl ändern
Lehrpreis für die Biochemie
Die Dozierenden des Faches Biochemie wurden für ihr Engagement in der Lehre geehrt
Auflösen von Proteinstau am Eingang von Mitochondrien
Freiburger Forscher entdecken einen molekularen Mechanismus, der den Proteinverkehr in die Kraftwerke der Zelle freihält
Förderungen für zwei Sonderforschungsbereiche in Lebenswissenschaften und Medizin
Die Universität Freiburg erhält für die bewilligten Projekte etwa 25,8 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft
Eleganter Mechanismus
Forschende entdecken Verknüpfung von Metabolit- und Proteintransport in den Kraftwerken der Zellen
Helfer beim Proteintransport in der Zelle
Freiburger Forscher entdecken, wie Proteine zu den Kraftwerken der Zelle befördert werden
Kanäle für die Energieversorgung
Freiburger Wissenschaftler klären Mechanismus zum Transport von wasserunlöslichen Eiweißmolekülen in Mitochondrien
Müllverwertung in der Zelle
Claudine Kraft erforscht, wie die Autophagie funktioniert und wie diese sich beeinflussen lässt
Wie eine Genmutation die Zellkraftwerke beeinträchtigt
Team um Freiburger Molekularmedizinerin entdeckt neuen Krankheitsmechanismus in den Mitochondrien
Claudine Kraft erhält ERC Consolidator Grant
Der Europäische Forschungsrat (ERC) fördert Spitzenforschung in allen Disziplinen. Claudine Kraft, seit November 2017 Professorin am Institut für Biochemie und Molekularbiologie der Medizinischen Fakultät erhält den hochkompetitiven ERC Consolidator Grant zur Erforschung der zellulären Abfallentsorgung.